Willkommen bei Mercedes-Benz International

Mailands kreativer
Spielplatz.

Die Mercedes-Benz Interieurdesignerinnen Chiara Pleterski
und Francesca Sangalli des Advanced Design Studios in Italien
zeigen ihre Eindrücke der Mailänder Design Week.

Autor: Mila Lacedra / Credits: Chiara Pleterski

Die Zona Tortona ist fester Bestandteil der internationalen Kreativszene.

„Mailand ist eigentlich gar keine Stadt, sondern eher ein riesiges Büro”, behaupten Einwohner und Eingeweihte gern. Denn wer sich in dieser norditalienischen Metropole niederlässt, tut dies meist aus pragmatischen Gründen – oder um seine Karriere zu fördern. Selbst die kreativ-künstlerische Elite, für die Mailand zu Recht berühmt ist, blieb bisher eher unter sich und besiegelte Kollektionen und Kollaborationen auf Fachmessen oder hinter verschlossenen Türen. Doch diese werden langsam aufgebrochen: durch öffentliche Veranstaltungen wie dem Fuorisalone, der im Rahmen der Mailänder Möbelmesse, dem Salone del Mobile, alles daran setzt, Design und Kunst zu demokratisieren. Im Laufe des vergangenen Jahrzehnts ist das ehemalige Stiefkind der Mailänder Design Week mittlerweile zum wichtigen kulturellen Fixpunkt avanciert.

Allein im Jahr 2011 pilgerten zwischen dem 13. und 17. April mehr als 110.000 Designfans in die Zona Tortona, Mailands ehemaliges Industriegebiet im Südwesten der Stadt, um zwischen Via Tortona, Via Savona und Via Solari gestalterische Zukunftsvisionen aus nächster Nähe zu betrachten.

Gewagte Ideen und
eine Prise Ironie.

Für beteiligte Designer, Künstler, Architekten und Fotografen – wie auch die Galerien und Sponsoren dahinter – bleibt die Design Week das unangefochtene Highlight des Mailänder Kulturkalenders.

Im intensiven Spießrutenlauf und Spagat zwischen Ausstellungen, Veranstaltungsorten, Projekten und Publikum versuchen diese Protagonisten, ein Maximum an Inspiration, Kontakten, Kollaborationen, Medienpräsenz und – mindestens ebenso wichtig – Öffentlichkeit zu generieren, gut gewürzt mit gewagten Ideen und einer Prise Ironie. In diesem Sinne verwischen kurzfristig auch die unsichtbaren Grenzen zwischen privatem und öffentlichem Raum: Für wenige Tage verwandelt sich die Zona Tortona in einen riesigen Spielplatz für ungewöhnliche Ausstellungsansätze, abenteuerliche Ideen und improvisierte Performancekonzepte.

 
 
 
 

Jeder Quadratzentimeter Straße, Bürgersteig oder Grünstreifen wird konsequent umgenutzt und zur radikalen, fruchtbaren Brache für kreative Köpfe, während Anwohner ihre großzügigen Privatterrassen für erschöpfte oder sonnenhungrige Passanten öffnen. Im Rahmen dieser räumlichen Umdeutung werden z.B. drei Balkone kurzfristig zur Bühne für die italienische Elektroband Motel Connection – oder eine Privatwohnung junger Werber zur spontanen Galeriefläche „My Place”, Gemälde, Fotografien und Live Performances inbegriffen. Angesichts dieser kreativen Intensität stellt sich natürlich die Frage, wie es nach dem Fuorisalone aussieht.

Denn wenn die letzten Reste beseitigt sind, kehrt auch das Leben hinter den Fassaden der charakteristischen zwei- bis dreistöckigen „Case a Ringhiera“ zum Alltag zurück.

Frischer Wind für
die Zona Tortona.

Im Falle der Zona Tortona zählt zum Alltag allerdings ein praller Veranstaltungskalender, der dem Design Week-Programm in nichts nachsteht. Auf die Fashion Week folgen das Fahrrad-Filmfestival, Live-Malaktionen bei Spazio Concept in der Via Forcella, unzählige temporäre Designshops, die hier wie Pilze aus dem Boden schießen, Vintage-Modeläden wie das beliebte Nana’s, Ausstellungseröffnungen in der exklusiven Pasticceria, die Affordable Art Fair oder auch Designertreffen im lokalen Design Library Café: Mailands Kreative haben die Zona Tortona absolut für sich erobert und zum heimlichen Zentrum erklärt. Leute wie ich, die in diesem spannenden Viertel leben, freuen sich natürlich über diesen frischen Wind. In der Zona Tortona rückt das ehemalige Wahrzeichen der Stadt, die Duomo-Kathedrale, in weite Ferne, während Stil und Substanz an Bedeutung gewinnen.

Und dies gilt auch draußen vor der Tür, wo man sein Outfit im Blick behalten sollte, da man jederzeit Mode-Schwergewichten wie Giorgio Armani, Ermenegildo Zegna und Mr. Diesel begegnen könnte. Ein letzter Tipp für Zugezogene – während dem Fuorisalone lieber keine Wäsche auf dem Balkon trocknen, denn dies könnte von Besuchern und Teilnehmern als Performance missverstanden werden!

Mercedes-Benz Interieurdesignerinnen Chiara Pleterski und Francesca Sangalli des Advanced Design Studios in Italien erkunden die Mailänder Design Week.

Film ansehen

Trendsuche in Mailand


Verwandte Themen.

Schließen
Empfehlen
  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter