Willkommen bei Mercedes-Benz International

Eine Landpartie.

Effizient: Der Offroader ist so markant und
dynamisch wie bisher, dabei aber deutlich sparsamer.

Fotos: Markus Bolsinger
Kraftstoffverbrauch (kombiniert): 11,8-6,0 l/100 km;
CO2-Emissionen (kombiniert): 276-158 g/km*
 

Bullig: Die M-Klasse ist jetzt
etwas breiter und niedriger.

Man kann es eine Rückkehr zu den Wurzeln nennen. Die neue M-Klasse in Texas Probe zu fahren heißt, das Land zu besuchen, das dieses Auto geprägt hat. Kein Mercedes-Benz ist amerikanischer als der edle Geländewagen, der in Vance in Alabama gebaut wird. Auch der Impuls für das Konzept kam aus den Vereinigten Staaten. Der Offroader war vor 14 Jahren die Antwort auf die grobschlächtigen Sport Utility Vehicles (SUVs) jener Zeit, die sich vor allem in den USA großer Beliebtheit erfreuten.

Die M-Klasse interpretierte das SUV mit Komfort, Luxus und feiner Technik ganz neu. Mit Erfolg – inzwischen hat Mercedes-Benz mehr als eine Million Exemplare verkauft.

Hochwertig: Mehr Platz für die Ellbogen, besser platzierte Schalter, Alu-

und Holz-verzierungen – das Interieur wurde stark überarbeitet.

Effizienz-Champion: Der ML 350 BlueTec verbraucht ein Viertel weniger Kraftstoff als das Vorgängermodell.

Um diese Erfolgsgeschichte fortzusetzen, wurde das Modell aufwendig weiterentwickelt. Eine der wichtigsten Anforderungen: höhere Effizienz. Kein Problem für den ML 350 BlueTEC, der ein Viertel weniger verbraucht als sein Vorgängermodell, im Durchschnitt nur 6,8 bis 7,4 Liter auf hundert Kilometer. Trotzdem leistet das 3-Liter-Sechszylinder-Diesel-Aggregat satte 190 kW. Man weiß ja nie.

Staubig: Mit dem speziellen Offroad-Programm kommt

man auch auf schlechten Straßen sicher voran.

 
 

Die Mentalität eines Cowboys.

An der Weiterentwicklung haben vermutlich ein paar Männer mit Cowboy-Mentalität mitgewirkt. Sonst wäre wohl nicht dieses maskulinere und athletischere Exterieur entstanden. Trotzdem sieht man dem Auto nicht an, dass es mit einem CW-Wert von nur 0,32 bis 0,34 (je nach Modell) so aerodynamisch günstig geformt ist wie kaum ein anderer Geländewagen.
Auch abseits der Highways macht der ML 350 BlueTEC eine gute Figur. Er besitzt neben dem permanenten Allradantrieb und der Traktionssteuerung serienmäßig ein spezielles Offroad-Programm, das sich per Knopfdruck aktivieren lässt – und so steuert man auch über besonders unwegsames Gelände souverän wie John Wayne auf der Jagd nach einem Postkutschenräuber.

Je mehr Meilen man mit der M-Klasse durch die Weite Amerikas fährt, desto intensiver wird das Gefühl, dass dieses Auto den Cowboys gut gefallen hätte, denn es ist ein bisschen wie sie: groß, gut aussehend, robust und scheinbar unbezwingbar.

Nach Redaktionsschluss, 13.02.2012, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.


* Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Verwandte Themen.

Schließen
Empfehlen
  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter