Willkommen bei Mercedes-Benz International

Im dichten Verkehr New Yorks bewährt sich die E-Klasse als zuverlässiger Begleiter.

In Szene gesetzt:
Das E-Klasse T-Modell in New York.

Mercedes-Benz begleitet vier Freunde, eine Gruppe internationaler Surfer
und echte New Yorker, aus dem Herzen Manhattans zu den Gewässern von Montauk.

Kraftstoffverbrauch (kombiniert): 10,5-4,1 l/100 km;
CO2-Emissionen (kombiniert): 246-107 g/km*
Vom Kamerafahrzeug aus werden Profisurfer und E-Klasse durch die Straßen von New York begleitet.

Mit dem Kamerafahrzeug immer
in Bewegung.

Das dynamische Design, die elegant-sportliche Form und die fließenden Linien des E-Klasse T-Modells passen perfekt zu den montierten Surfboards und zum Lifestyle eines Sportlers wie Mikey DeTemple und seinen Freunden. Bereits vor dem Dreh besichtigt ein Filmteam den Surfspot Montauk mit der E-Klasse und testet die Befestigung der Surfboards. Mit dem T-Modell gerüstet für sportliche Aktivitäten fängt Mercedes-Benz den Roadtrip der vier Surfer Mikey DeTemple, Lisa Myers, Tripoli Patterson und Lisa Ferrandino ein. Untermalt mit dem Song „Garden Grays“ von Wildcat! Wildcat! schafft der Film eine packende Atmosphäre.

Einen spannenden Einblick hinter die Kulissen gab uns Jonathan Lia, der Produktionsleiter, Regisseur und Mitbegründer der Produktionsfirma GOOD COMPANY im Interview.

Zu dem professionellen Equipment für den Dreh gehören auch Drohnen.

Bildgewaltig.

Welche Technologie haben Sie für den Film eingesetzt?
Wir hatten verschiedene Kameras im Einsatz, darunter die Arri Alexa, spezielle Hubschrauber-Drohnen und GoPro-Kameras. Wir haben auch eine von Marcus Gelhard aus Deutschland gebaute, selbststabilisierende Handkamera verwendet. Marcus hat auch die Drohnen gebaut und bedient. Für die Surf-Szenen hatten wir eine Kombination aus Drohne, Spritzschutz und Unterwassergehäuse, dazu lange Brennweiten (600 mm) und auf Fahrzeugen montierte GoPro-Kameras. Für Fahrzeugaufnahmen haben wir einen Kamerawagen eingesetzt, von dem aus wir mit fest montierten Alexa-Kameras und mit der selbststabilisierenden Handkamera gefilmt haben.

Am Set muss die Zusammenarbeit zwischen Darstellern und Filmteam funktionieren.

Ein Blick über die Schulter
und hinter die Kulissen.

War es einfach, mit den Darstellern zu arbeiten?
Die Darsteller waren unglaublich gut. Mikey und Trip sind Profi-Surfer, und die beiden Mädels wissen einfach, wie man surft. Mikey und Lisa Myers sind im echten Leben ein Paar. Alle Darsteller kannten sich, das trug zu authentischen und entspannten Aufnahmen bei.

Wie war die Arbeit mit der E-Klasse am Filmset?
Wir haben vor den Aufnahmen viel Zeit mit der E-Klasse verbracht. Wir waren damit sogar in Montauk, um uns einen Eindruck zu verschaffen, wie die E-Klasse in den verschiedenen Umgebungen wirkt.

Mercedes-Benz hatte uns einen Dachträger für die Surfbretter zur Verfügung gestellt. Form und Linien der E-Klasse hätten nicht besser mit den langen und mittelgroßen Boards auf dem Dach harmonieren können.

Das E-Klasse T-Modell ist ein erstklassiger Begleiter für sportlich Aktive.

Makellose Technik - innen wie aussen.

Mit Mercedes-Benz Intelligent Drive und elf neuen oder optimierten Assistenzsystemen bietet die E-Klasse Komfort und Sicherheit – und wird zum erstklassigen Begleiter für den Dreh. So wie es für einen Profisurfer gilt, eine Welle frühzeitig zu erkennen, können in der E-Klasse dank hochmoderner Sensoren entgegenkommende, vorausfahrende und querende Fahrzeuge, aber auch Fußgänger sowie verschiedene Arten

von Verkehrszeichen und Straßenmarkierungen erkannt werden. Kraftvolle BlueDIRECT Motoren mit aufwendiger Direkteinspritztechnik sorgen außerdem für gute Werte bei Effizienz und Ökologie. Und nicht zuletzt aufgrund des großzügigen Transportraums im T-Modell eignet sich die E-Klasse perfekt für Menschen mit sportlich aktivem Lebensstil.

Film ansehen

Wellenreiter: Von NYC bis
Montauk in der E-Klasse

Bitte füllen Sie alle Felder aus.

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, oder überprüfen Sie Ihre Eingaben.

Vielen Dank!

Ihre Mitteilung wurde gesendet.

Übertragungsfehler!

Ihre Anfrage konnte nicht gesendet werden. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Nach Redaktionsschluss, 11.12.2013, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.


* Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Schließen
Empfehlen
  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter