Willkommen bei Mercedes-Benz International

Die S-Klasse ist schon immer die Verkörperung des automobilen Spitzenanspruchs bei Technologie und Design.

Neues Flaggschiff von Mercedes-Benz.

Der S 600 feiert Weltpremiere.

Kraftstoffverbrauch (kombiniert): 11,3-11,1 l/100 km;
CO2-Emission (kombiniert): 264-259 g/km*
Head up-Display, Touchpad und COLLISION PREVENTION ASSIST PLUS werten die Modelle der aktuellen S-Klasse auf.

Topmodell.

Kein anderes Automobil erfüllt den legendären Anspruch des Unternehmensgründers Gottlieb Daimler so umfassend wie das Spitzenmodell von Mercedes-Benz. Der S 600 mit seinem V12-Biturbo-Motor ist das Topmodell der erfolgreich eingeführten S-Klasse und ausschließlich mit langem Radstand und luxuriöser Ausstattung erhältlich. Der S 600 feiert seine Weltpremiere auf der Detroit Motorshow, die Markteinführung erfolgt ab März 2014. Aber auch sonst wird die S-Klasse noch besser: Head up-Display, Touchpad und COLLISION PREVENTION ASSIST PLUS werten die Modelle der aktuellen Baureihe auf.

Die umfangreiche Serienausstattung des S 600 unterstreicht seine Rolle als Flaggschiff.

“Essence of Luxury”.

„Schon immer ist die S-Klasse die Verkörperung unseres automobilen Spitzenanspruchs bei Technologie und Design“, betont Ola Källenius, Mitglied des Bereichsvorstandes Mercedes-Benz Cars Vertrieb. „Und das Flaggschiff S 600 steht für den Entwicklungsschwerpunkt ‚Essence of Luxury‘ wie kein zweites Modell.

Die umfangreiche Serienausstattung des S 600 unterstreicht seine Rolle als Flaggschiff. So sind unter anderem das LED Intelligent Light System, das MAGIC BODY CONTROL Fahrwerk mit ROAD SURFACE SCAN sowie das Fahrassistenz-Paket Plus serienmäßig.

Die Spitzenmotorisierung des neuen Flaggschiffs garantiert mehr Leistung als je zuvor.

Spitzenmotorisierung.

Das V12-Biturbo-Aggregat im S 600 hat mit 390 kW (530 PS) noch mehr Leistung als sein 380 kW (517 PS) starker Vorgänger. Der Hubraum steigt auf 5.980 cm3. Das maximale Drehmoment beträgt 830 Nm ab 1.900/min. Erstmals verfügt der S 600 serienmäßig über die ECO Start-Stopp-Funktion. Im kombinierten Verbrauch benötigt der S 600 exakt 11,1 l/100 km – 21 Prozent weniger als der Vorgänger.

Wie bei einem Smartphone können mit dem neuen, optionalen Touchpad alle Funktionen der Head-Unit per Fingergeste bedient werden.

Feinschliff im Detail.

Ab März wird die neue S-Klasse noch besser: Wie bei einem Smartphone können mit dem neuen, optionalen Touchpad alle Funktionen der Head-Unit per Fingergeste bedient werden. Auf Wunsch ist für die S-Klasse außerdem ein Head-up-Display verfügbar.

Wie in einem Jet blendet das Head-up-Display wichtige Informationen direkt ins Blickfeld des Fahrers in die Frontscheibe ein und sorgt dadurch für geringere Ablenkung vom Fahrbahngeschehen. Zudem verfügt die neue S-Klasse statt COLLISION PREVENTION ASSIST nun serienmäßig über COLLISION PREVENTION ASSIST PLUS.

Impressionen des S 600.

Nach Redaktionsschluss, 16.01.2014, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.


* Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Verwandte Themen.

Schließen
Empfehlen
  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter