Willkommen bei Mercedes-Benz International

Hinter den Kulissen der Mercedes-Benz Fashion Week Istanbul.

Mercedes-Benz
Fashion Week Istanbul
Herbst/Winter 2013.

In Kooperation mit DAZED & CONFUSED
zeigt Mercedes-Benz aufstrebende
Design-Talente aus der Metropole am Bosporus.

Autor: Franziska Klün
Models backstage während der Mercedes-Benz Fashion Week Istanbul.

Zwischen Historie, Tradition und Zukunft.

Es war nur eine Frage der Zeit bis sich Istanbul auch als Modestadt etabliert. Längst gilt die Millionen-Metropole als Mekka für Trendberichterstatter, Kultur-Fans und Geschichtsinteressierte und sie alle scheinen hier zu finden, was sie andernorts vergeblich suchen: In Istanbul treffen nicht nur Asien und Europa aufeinander, in der Stadt vermengen sich Historie, Tradition und Zukunft in beispielloser Weise. Daraus resultiert ein Spannungsfeld, das für junge Designer einen idealen Nährboden bietet. Die Kreationen, die hier entstehen, gelten als innovativ, experimentierfreudig und vielseitig – ähnlich wie der Charakter der Stadt. Damit definieren die jungen Modemacher das Image ihrer Heimat neu. Lange war die Türkei dafür bekannt, dass Marken aus aller Welt hier ihre Kollektionen fertigen lassen, während “Design Made in Turkey” kaum jemandem ein Begriff war.

Doch das Land wandelt sich. Seit einigen Saisons richtet Istanbul eine eigene Modewoche aus, nun ist Mercedes-Benz als Hauptsponsor eingestiegen. Der neue Kurzfilm der FASHION BROADCASTING Reihe von DAZED & CONFUSED und Mercedes-Benz dokumentiert die einmalige Dynamik der neuen Modestadt.

Fitting während der Mercedes-Benz Fashion Week Istanbul.

Die Stadt als perfekte Leinwand.

Design made in Istanbul: Özlem Kaya.

Den eigenen Stil zum Ausdruck bringen.

Eine, die sich mit der Dynamik und der Vielseitigkeit Istanbuls sehr gut auskennt und diese für sich zu nutzen weiß, ist Özlem Kaya. Die Designerin ist nicht nur in der Mega-Metropole geboren und aufgewachsen, sie hat auch hier

studiert, an der Mimar Sinan Fine Arts University, und lange für den Designer Hakan Yildirim gearbeitet, der Mode-Ikonen wie Carine Roitfeld und Kate Moss zu seiner Fangemeinde zählt.

Fitting der Designerin Özlem Kaya während der Mercedes-Benz Fashion Week Istanbul.

Wenn Özlem Kaya ihre Mode entwirft, denkt sie an Frauen, die sich mal romantisch, mal stark, mal feminin, mal nostalgisch fühlen – ihre Kollektionen sollen all diese Stimmungen transportieren können. Übersetzt für den kommenden Herbst heißt das: ob Kleid, Hose oder Bluse; die Silhouette, die Özlem Kaya präsentiert, ist körperbetont und feminin. Farblich konzentriert sie sich auf Schwarz, Grau und Gold. Ihre Entwürfe versieht Kaya mit Absteppungen, Raffungen oder Cut-Outs und durchbricht so immer wieder deren klassische Anmutung. Das passt, schließlich nennt die Designerin die Geschichte der Menschheit als wichtigste Inspirationsquelle, und die ist ja bekanntlich, ganz wie ihre Heimat Istanbul, von Vielseitigkeit und Brüchen geprägt.

Die türkische Modedesignerin Nihan Peker.

Marmorierter Minimalismus.

Auch für Nihan Peker ist Istanbul Geburtsstadt und Heimat. Wenn sie während ihres Design-Prozesses nicht weiter kommt oder auf der Suche nach der richtigen Farbwahl ist, lässt die 27-Jährige die Metropole einfach auf sich wirken. „Ich finde hier einfach überall Inspiration”, sagt sie. Nach ihrem Studium an der Yeditepe University arbeitete Nihan Peker für verschiedene namhafte Designer im Ausland, bevor sie 2009 zurück an den Bosporus ging, um ihr eigenes Label zu lancieren.

Backstage bei Nihan Peker auf der Mercedes-Benz Fashion Week Istanbul.

Für die Herbst/Winter Kollektion 2013 blickt sie dann aber doch über die eigenen Landesgrenzen hinaus: Der letzte Bauhaus-Direktor und wohl stärkster Propagandist moderner Architektur Ludwig Mies van der Rohe diente ihr als Inspirationsgrundlage. Und so reduziert sich auch Peker in ihren Entwürfen wie einst Mies van der Rohe auf das Wesentliche. Das Ergebnis sind geradlinige, teils geometrisch, teils streng anmutende Schnitte, deren spielerisches Element ein Marmordruck ist – ein weiterer Verweis auf den Architekten, der in seinen Häusern immer wieder das kostbare Gestein verwendete.

Der türkische Modedesigner Ayhan Yetgin in seinem Atelier.

Die Beziehung zwischen Körper und Seele.

Eine Begeisterung für geometrische Formen zeigt auch Ayhan Yetgin. Der im Norden der Türkei geborene Designer ist gerade mal 26 Jahre alt und kein Freund überstürzt getroffener Entscheidungen. Obwohl er bereits 2009 die LaSalle Fashion Competition in Kooperation mit ELLE und den iTHiB Fabric Design Contest gewann und damit viel Aufmerksamkeit erregte, nimmt er sich die Zeit sein Label behutsam aufzubauen.

Die Show von Ayhan Yetgin während der Mercedes-Benz Fashion Week Istanbul.

Und so ist jedes Detail bei Ayhan Yetgin durchdacht. Die kleine Kollektion ist von dunkler Farbgebung und glänzenden Materialien wie Leder oder einem Seiden-Polyester-Gemisch geprägt; die groben, geometrischen Formen, die sich durch die Verwendung unterschiedlicher Stoffe und Farben ergeben, spielen mit der weiblichen Silhouette und täuschen diese mitunter gar vor. „Ich verwende geometrische Muster und 3D-Effekte, um die Beziehung zwischen Körper und Seele zu demonstrieren”, sagt Ayhan Yetgin, der seine Kollektion Spiritual Anatomy taufte.

Models backstage bei Ayhan Yetgin während der Mercedes-Benz Fashion Week Istanbul.

Die neue türkische Sinnlichkeit.

alles zum hema aus dem web.

Bitte füllen Sie alle Felder aus.

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, oder überprüfen Sie Ihre Eingaben.

Vielen Dank!

Ihre Mitteilung wurde gesendet.

Übertragungsfehler!

Ihre Anfrage konnte nicht gesendet werden. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Verwandte Themen.

Schließen
Empfehlen
  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter