Willkommen bei Mercedes-Benz International

Der Film von DAZED & CONFUSED und Mercedes-Benz stellt drei herausragende Designer der MBFW Stockholm vor.

Mercedes-Benz
Fashion Week Stockholm
Frühjahr/Sommer 2014.

Der Film von DAZED & CONFUSED
und Mercedes-Benz stellt drei herausragende
Designer der MBFW Stockholm vor.

Text: Franziska Klün
Stockholm ist seit 2005 Austragungsort einer der wichtigsten Fashion Weeks Europas und dennoch bekannt für eine einmalig entspannte Atmosphäre.

Einblicke hinter die Kulissen der Mercedes-Benz Fashion Week Stockholm Frühjahr/Sommer 2014.

Film ansehen

Mercedes-Benz Fashion Week Stockholm F/S 2014

Rund 30 Labels präsentieren dieses Mal in Stockholm ihre Frühjahr/Sommer Kollektionen 2014.

Jenseits der Hektik.

Wenn die schwedische Hauptstadt alle halbe Jahre wieder ganz im Zeichen der Mode steht und die Mercedes-Benz Fashion Week Stockholm ihre Scheinwerfer anknipst, wissen die erfahrenen Besucher: Auf den gewöhnlichen Modewochentrubel, die große Hektik und die ständige Aufregung brauchen sie sich gar nicht erst einzustellen. Die „Schönheit am Wasser“, wie Stockholm auch bezeichnet wird, ist seit 2005 Austragungsort einer der wichtigsten Fashion Weeks Europas und dennoch bekannt für eine einmalig entspannte Atmosphäre.

Rund 30 Labels präsentieren dieses Mal ihre Frühjahr/Sommer Kollektionen 2014.

Im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Stockholm präsentiert Ann-Sofie Back die Frühjahr/Sommer 2014 Entwürfe ihres sehr erfolgreichen Labels BACK.

Mode mit Augenzwinkern.

Mit dabei ist Ann-Sofie Back. Die Kreativ-Direktorin von Cheap Monday hat bereits mit Fred Perry und Topshop gearbeitet und viele Jahre in London gelebt, wo sie am Central Saint Martins College of Arts and Design ihren Abschluss machte. Im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Stockholm präsentiert sie die Frühjahr/Sommer 2014 Entwürfe ihres sehr erfolgreichen Labels BACK, das sie vor knapp einer Dekade lancierte und neben ihrer anderen Marke, Ann-Sofie Back, führt. Die Designerin ist bekannt für ihre fantasievollen Kollektionen. Indem sie ungewöhnliche Materialien und Stoffe verwendet und miteinander kombiniert, gelingt es ihr immer wieder zu überraschen. Ihre Kleidung sei für Menschen mit Humor, wie sie sagt, und für diejenigen, die Mode nicht zu ernst nehmen. Ein Augenzwinkern, das sie in ihrer aktuellen Kollektion in Form eines BACK-Schriftzugs integrierte.

Diesen spannte sie über die rot-glänzenden Pumps der Models oder versah den Gummibundzug eines schwarzen Lederrocks damit – ganz in Anlehnung an eine Zeit als Männer noch ihre Calvin Klein Boxershorts zur Schau stellten.

Es ist die fünfte Kollektion, die die viel beachteten Designerinnen Natalia Altewai und Randa Saome in Stockholm präsentieren.

High Fashion aus Schweden.

Das Spiel mit der Männerthematik greift auch ALTEWAISAOME auf. Die komplett in Schwarz, Weiß und Dunkelblau gehaltenen Entwürfe des schwedischen Designerduos sind von klassischer Herrenmode inspiriert. Neben breiten Schulterpartien, knieumspielenden Rock- und Kleiderlängen und weit fallenden Hosen ist die ungebundene Fliege das wichtigste Zitat aus der Männergarderobe. Ob als großzügig geschnittener Schal, als Gürtel oder einfach als über die Schultern drapiertes Detail findet sich die an beiden Enden geschwungene Form der Fliege in vielen Outfits wider. Es ist die fünfte Kollektion, die die viel beachteten Designerinnen Natalia Altewai und Randa Saome nun in Stockholm präsentieren.

Nachdem die Beiden für unterschiedliche italienische Modehäuser gearbeitet hatten, gründeten sie 2009 ALTEWAISAOME und verdeutlichten auf Anhieb, wie der typischen skandinavischen Schlichtheit durch Details und besondere Oberflächen ein internationaler High Fashion Charakter zu verleihen ist.

In seiner erst zweiten Kollektion beweist Erïk Bjerkesjö, dass er es versteht, Minimalismus mit zeitgenössischer Ästhetik zu vereinen und so eine neue Form der männlichen Eleganz zu kreieren.

Neue männliche Eleganz.

Mode von einem Mann für Männer gab es natürlich auch zu sehen, zum Beispiel präsentiert von Erïk Bjerkesjö. Diesen Namen sollte man sich schon einmal merken, denn die Entwürfe des 30-Jährigen wurden bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Who Is On Next-Award der italienischen VOGUE. In seiner erst zweiten Kollektion beweist Erïk Bjerkesjö, dass er es versteht, Minimalismus mit zeitgenössischer Ästhetik zu vereinen und so eine neue Form der männlichen Eleganz zu kreieren: Silhouetten aus dem frühen 20. Jahrhundert, kombiniert mit Schürzen aus Leder oder groben Stoffen. Der von der Insel Gotland stammende Designer schloss 2009 das renommierte Polimoda International Institute of Fashion Design & Marketing in Italien ab. Allerdings mit einem Master in Footwear and Accessories Design.

Anschließend fertigte er seine erste Schuhkollektion in Zusammenarbeit mit einem toskanischen Handwerksbetrieb. Daran mag zu erklären sein, woher er sein sicheres Gespür dafür hat, innovatives Design mit moderner Schneiderkunst zu kombinieren.

alles zum thema aus dem web.


Verwandte Themen.

Schließen
Empfehlen
  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter