Willkommen bei Mercedes-Benz International

Werbeanzeigen aus den Jahren 1950 bis 1970 nehmen mit auf eine Zeitreise.

Retrospektive einer Werbebotschaft.

Historische Anzeigen der S-Klasse erzählen ihre Geschichte.

1888: Carl Benz schaltet die erste Automobilanzeige der Welt für den Patent-Motorwagen.

Zeitzeugen.

Die S-Klasse von Mercedes-Benz genießt den Ruf, mit modernster Technik, einem ausgesprochen hohen Maß an Zuverlässigkeit und zahlreichen Sicherheitseinrichtungen ausgestattet zu sein. Nicht umsonst hieß seinerzeit der Slogan der Stuttgarter: „Mercedes-Benz – Ihr guter Stern auf allen Straßen.“ Die Verfolgung der einzigartigen Geschichte anhand von Werbeanzeigen ermöglicht authentische Einblicke in die Vergangenheit. Dabei war Carl Benz gar kein großer Freund der Werbung, die man damals vornehm „Geschäftsempfehlung“ nannte.

Er vertrat die Ansicht, dass die Qualität eines Produktes für sich selbst sprechen muss. Trotzdem schaltete er 1888 für den Patent-Motorwagen die erste Automobilanzeige der Welt.

Für stilvolle Momente – oder gewonnene Rennen.

Eine Philosophie
mit Bestand.

„Vertrauenswerbung“ steht ab jetzt immer im Mittelpunkt. Versprechen wie „Absolut gefahrlos“, „Keine besondere Bedienung“ oder „Immer sogleich betriebsfähig“ finden sich auf den ersten Drucksachen. Der Kampf um Anerkennung, um das Durchsetzen der eigenen Maxime und das Behaupten gegenüber dem Wettbewerb sind Leitmotive der

Werbekampagnen von damals. Mal wird bescheiden nur der Name genannt, mal wird mit dem „Gipfel der Vollendung“ getitelt. Stilreine Grafiken und eher etablierte Motive wechseln sich mit experimentellen, schrill-bunten Anzeigen ab – und doch ist Werbung von Mercedes-Benz meist von ernsthaftem Charakter.

Die S-Klasse im Stil der 1950er Jahre.

Im Wandel der Zeit.

Erst ab Mitte der 1950er Jahre wird die Werbung systematischer, klarer und moderner. „Die Bewerbung der S-Klasse von Mercedes-Benz steht in einer langen und reichhaltigen Tradition“, erklärt Michael Bock, Leiter Mercedes-Benz Classic. „Der Begriff S-Klasse wurde ja 1972, also vor 40 Jahren, mit der Baureihe 116 offiziell eingeführt. Doch die kontinuierliche Ahnenreihe reicht in ihren Wurzeln sehr viel weiter zurück – bis auf die Ursprünge der Marke Mercedes zu Beginn des 20. Jahrhunderts.“ Zunehmend bestimmt das Automobil als Objekt der Begierde die Werbeanzeigen. Kein Konsumgut ist so begehrt und so prestigeträchtig wie das Auto.

Dass die Automobilindustrie innerhalb von wenigen Jahrzehnten eine Spitzenposition erobern konnte, verdankt sie nicht zuletzt den Strategien der Werbebranche. Und damals wie heute gipfelt bei Mercedes-Benz jedes Versprechen in den Anzeigen in der Maxime „Das Beste oder nichts“.

Zeitreise: Die Werbung der S-Klasse.


Verwandte Themen.

Schließen
Empfehlen
  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter