Willkommen bei Mercedes-Benz International

Ins Netz
gegangen.

Mit neuen Apps holt Mercedes-Benz
Facebook und Co. ins Auto.

Text: Tobias Nebl / Illustration: Mathis Rekowski
 

Ein Blick sagt alles.

Ein paar Fingerbewegungen auf der Mittelkonsole genügen, schon erscheinen die Facebook-Freunde auf dem Display des Navigationsgeräts. Zwei Klicks später hat COMAND Online den aktuellen Aufenthaltsort übernommen und steuert ihn an.

Mit neuen Apps holt das Multimedia-System, das es für
B-, C-, M- und SLK-Klasse gibt, noch mehr Vorzüge der Cloud ins Auto: Google Panoramio zeigt beispielsweise die Sehenswürdigkeiten am Wegrand als Foto auf dem Display an. Mit der Google Street View App kann man Orte auf der

ganzen Welt auf Straßenebene betrachten. Zusammen mit den bereits eingeführten Apps, die das Wetter am Zielort anzeigen oder dem Fahrer die Freiheit bieten, Routen am PC zu planen und zum Auto zu senden, gibt es viel zu entdecken, bald auch eine Twitter-Funktion.

Digitaler Lifestyle.

Film ansehen

Digitaler Lifestyle


Verwandte Themen.

Schließen
Empfehlen
  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter