Willkommen bei Mercedes-Benz International

Wie bei einem Smartphone können mit dem neuen Touchpad alle Funktionen der Head-Unit per Fingergeste bedient werden.

Kommando mit Fingerspitzen-Gefühl.

Das von Mercedes-Benz entwickelte Touchpad im neuen C 180
markiert einen Evolutionsschritt.

C 180: Kraftstoffverbrauch (kombiniert): 5,8-5,0 l/100 km;
CO2-Emissionen (kombiniert): 135-116 g/km*
Alle Funktionen der zentralen Infotainment-Bedieneinheit können mit Hilfe der bekannten Ein- und Mehrfingergesten gesteuert werden.

Multitouch.

Die 65 x 45 Millimeter große Bedienfläche des neuen Touchpads aus kratzfestem Material ist in die Handauflage der zentralen Bedieneinheit integriert und eingefasst in einen hochwertigen Metallträger – ein Designstück mit Hightech-Anspruch, das gleichzeitig Luxus ausdrückt. Während andere Lösungen mit berührungssensitiver Oberfläche nur ausgewählte Bedienungsschritte erlauben, können Fahrer und Beifahrer über das Touchpad alle Funktionen der zentralen Infotainment-Bedieneinheit mit Hilfe der von Smartphones und Tablet-PCs bekannten Ein- und Mehrfingergesten (Multitouch) steuern. Bei Betätigung der Bedienfläche des Touchpads erhält der Benutzer eine klare haptische Rückmeldung.

Zusätzlich werden per Handschrifteingabe erkannte Zeichen vom System vorgelesen, so dass eine Blindbedienung möglich ist. Die akustische Ausgabe sorgt auch dafür, dass der Fahrer den Blick nicht vom Verkehrsgeschehen nehmen muss und deshalb möglichst wenig abgelenkt wird.

Das Touchpad bietet eine zusätzliche, vollwertige und innovative Eingabemöglichkeit zum ebenfalls vorhandenen Controller und zur Sprachsteuerung LINGUATRONIC.

Freie Wahl.

Weil die Hand sicher auf dem Handschmeichler aufliegt und die Finger nicht freischwebend geführt werden müssen, ist eine sichere Eingabe möglich. Eine neuartige Handablagen-
erkennung steigert die Bediensicherheit und vermeidet Fehleingaben. Dazu wertet das System ein Sensorsignal dreidimensional aus und erkennt so, ob die Hand nur auf dem Handschmeichler abgelegt wurde oder tatsächlich eine Eingabe erfolgt. Zur Orientierung bei Nacht sind die Symbole auf der Bedienfläche beleuchtet. Hinter der Touch-Fläche sind drei berührungssensitive Tasten angeordnet, mit denen sich wichtige Funktionen direkt bedienen lassen (Zurück-Funktion, Einsprung ins Favoritenmenü, Audio-Kurzmenü). Das Touchpad bietet damit eine zusätzliche, vollwertige und innovative Eingabemöglichkeit zum ebenfalls vorhandenen Controller und zur Sprachsteuerung LINGUATRONIC. Der Benutzer hat jederzeit die freie Wahl der Eingabemethode.

Nach Redaktionsschluss, 22.10.2013, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.


* Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Verwandte Themen.

Schließen
Empfehlen
  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter