Willkommen bei Mercedes-Benz International

MERCEDES AMG PETRONAS Pilot Lewis Hamilton kam beim Großen Preis von Bahrain auf dem Bahrain International Circuit auf Position fünf ins Ziel.

Formel 1: Grosser Preis von Bahrain.

Lewis Hamilton und Nico Rosberg beendeten den Großen Preis von Bahrain auf den Positionen fünf und neun.

MERCEDES AMG PETRONAS nahm vom Bahrain Grand Prix zwölf Punkte mit.
Ich fand den nötigen Grip, um anzugreifen.

Lewis Hamilton belegte beim Großen Preis von Bahrain Position fünf. „Mein Rennen begann ganz und gar nicht gut. Ich habe auf die Reifen geachtet, hatte aber auf den ersten beiden Stints trotzdem Probleme und büßte Positionen ein“, sagte Lewis. „Als die Temperaturen fielen, wurde mein Auto schneller und ich fand den nötigen Grip, um anzugreifen. Es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, am Ende des Rennens gegen Mark Webber zu kämpfen. Das war wirklich wichtig für uns und ich war entschlossen, ihn zu überholen.“

Nico Rosberg beendete das Rennen in Bahrain auf Platz neun.

Nico mit vier Stopps.

Nico Rosberg beendete das Rennen auf Platz neun. „Das war ein schwieriger Tag für mich. So schön es war, von der Pole Position zu starten, so hart war es, als Neunter ins Ziel zu kommen. Ich habe mich im Auto nicht wohl gefühlt“, so Nico.

„Wir wechselten am Ende meines dritten Stints auf eine Vier-Stopp-Strategie, aber das half uns nicht genügend. Unsere Hinterreifen bauten zu stark ab und am Schluss hatte ich große Schwierigkeiten und konnte nicht mehr angreifen.“

Lewis fuhr beim Großen Preis von Bahrain mit einer Drei-Stopp-Strategie.
Die Reifen sind für alle Teams gleich.

Lewis fuhr mit einer Drei-Stopp-Strategie von Startplatz neun auf Position fünf nach vorne. „Zu Beginn des Rennens, als die Streckentemperaturen am höchsten waren, hatten wir große Probleme“, erklärte Teamchef Ross Brawn. „In der zweiten Rennhälfte sank die Temperatur etwas - dann war unsere Pace nicht schlecht, besonders bei Lewis. Höchste Priorität hat nun, besser mit hohen Temperaturen umzugehen: Die Reifen sind für alle Teams gleich und wir sind unter diesen Bedingungen noch nicht so gut wie unsere Konkurrenten.“

Nico Rosberg war beim Rennen in Bahrain auf einer Vier-Stopp-Strategie unterwegs.

Hohe Streckentemperaturen.

Mercedes-Benz Executive Director Toto Wolff fasste das vierte Saisonrennen auf dem Bahrain International Circuit zusammen: „Wir wussten, dass uns ein schwieriger Tag bevorstehen würde, da uns die Streckentemperaturen eindeutig nicht entgegenkamen. Dies soll keine Entschuldigung sein, sondern zeigt den wichtigsten Bereich auf, in dem wir uns steigern müssen. Wir müssen gründlich analysieren, warum wir solche Schwierigkeiten hatten, besonders in der Anfangsphase des Rennens, und warum uns die Pace fehlte.“

Bitte füllen Sie alle Felder aus.

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, oder überprüfen Sie Ihre Eingaben.

Vielen Dank!

Ihre Mitteilung wurde gesendet.

Übertragungsfehler!

Ihre Anfrage konnte nicht gesendet werden. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Verwandte Themen.

Schließen
Empfehlen
  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter