Willkommen bei Mercedes-Benz International

Das fünfte Rennwochenende der Formel 1-Saison 2014 findet auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya statt.

Vorschau: Spanien Grand Prix.

Das fünfte Rennwochenende der Formel 1-Saison 2014 findet beim Großen Preis von Spanien auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya statt.

Lewis Hamilton hofft auf einen Sieg in Barcelona.

Das fünfte Rennwochenende der Formel 1-Saison 2014 findet beim Großen Preis von Spanien auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya statt. „Nach drei großartigen Wochenenden in Malaysia, Bahrain und China bin ich jetzt aber heiß auf das nächste Rennen, bei dem ich unseren Schwung in den nächsten Abschnitt der Saison mitnehmen möchte“, sagt Lewis Hamilton. „Barcelona ist ein großartiger Ort für das erste Europawochenende der Saison. Wir kennen die Strecke alle sehr gut - obwohl ich in diesem Jahr zum ersten Mal in meiner Formel 1-Karriere ein Rennen in Barcelona fahre, ohne zuvor dort im Winter getestet zu haben. Die spanischen Zuschauer sind leidenschaftliche Racer und es ist großartig, im Laufe des Wochenendes so viele Menschen auf den Tribünen zu sehen. Ich habe auf dieser Strecke noch nie gewonnen, aber ich habe gerade einen Lauf und hoffe, dass es in diesem Jahr klappen wird.“

Nico Rosberg hat gute Erinnerungen an Barcelona.

Hart gearbeitet.

Nico Rosberg: „Es gibt auf der Welt wohl keine andere Strecke, die ich so gut kenne wie den Circuit de Barcelona-Catalunya. Ich habe einige gute Erinnerungen an Rennwochenenden in Barcelona. Im vergangenen Jahr startete ich zum Beispiel von der Pole Position, also freue ich mich sehr darauf, wieder dorthin zu kommen, um dieses Ergebnis vielleicht zu wiederholen. So langsam können wir erkennen, wie die Wettbewerbsfähigkeit der verschiedenen Autos aussieht. Jedes Team hat in der Pause seit dem letzten Rennen hart gearbeitet, um mit neuen Teilen zusätzliche Performance herauszuholen. Es wird garantiert ein interessantes und hoffentlich auch spannendes Wochenende für die Fans.“

Barcelona bietet den Teams eine gute Gelegenheit, um Verbesserungen an ihren Autos einzusetzen.

Vorteil ausbauen.

Toto Wolff, Mercedes-Benz Motorsportchef: „Das erste Rennen der Europasaison bietet den Teams stets eine gute Gelegenheit, um Verbesserungen an ihren Autos einzusetzen. Natürlich gilt das für uns wie für alle anderen Teams auch und deshalb ist es unser Ziel, den Vorteil, den wir beim vergangenen Rennen in China hatten, weiter auszubauen.

Wir haben bereits gesehen, dass unsere Rivalen unermüdlich daran arbeiten, den Rückstand auf uns aufzuholen. Jetzt liegt es an uns, diese Herausforderung anzunehmen und diese unermüdliche Arbeitseinstellung noch ausgeprägter umzusetzen als unsere Gegner.“

Der Circuit Barcelona-Catalunya stellt die Autos vor einige Herausforderungen.
Kein Anlass für Selbstzufriedenheit.

Paddy Lowe, Executive Director (Technical): „Die Strecke stellt die Autos vor einige Herausforderungen: Sie verlangt nach der besten Kombination aus Leistung, Handling und Aerodynamik im gesamten Jahr. Man sagt oft, dass ein Auto, das in Barcelona gut funktioniert, für die gesamte Saison gut sein wird. Demnach sind wir gespannt darauf, wo wir im Vergleich zu unseren Konkurrenten stehen. Trotz der starken Performance bei den ersten Saisonrennen gab es in unserem Team keinen Anlass für Selbstzufriedenheit oder um sich zurückzulehnen. Unser Ziel ist es nicht nur, die Entwicklungsgeschwindigkeit unserer Rivalen mitzugehen, sondern sie zu übertreffen, um so unsere Führung in beiden Weltmeisterschaften auszubauen.“


Verwandte Themen.

Schließen
Empfehlen
  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter