Willkommen bei Mercedes-Benz International

Adam Scott unterwegs auf dem Fairway.

Die neue Nummer Eins.

Adam Scott, internationaler Mercedes-Benz Markenbotschafter,
führt die Golf-Weltrangliste an.

Mercedes-Benz Markenbotschafter und Golf-Weltranglistenerster: Adam Scott.

Herausragende Leistung.

Adam Scott, internationaler Mercedes-Benz Marken-
botschafter, ist die neue Nummer Eins in der offiziellen Golf-Weltrangliste. Er ist damit der erste australische Spieler seit Greg Norman, der in den 1980er und 1990er Jahren insgesamt 331 Wochen an der Spitze stand. „Mercedes-Benz gratuliert Adam zu einer weiteren herausragenden Leistung nach

seinem Sieg beim Masters 2013 und der überaus erfolgreichen letzten Saison. Wir sind sehr stolz, Partner einer solch respektierten und hochgeschätzten Person wie Adam Scott zu sein“, so Dr. Jens Thiemer, Vice President Marketing Communications Mercedes-Benz Cars.

Adam Scott nach seinem Sieg beim Masters 2013.

Eine erfolgreiche Partnerschaft.

Die starke und erfolgreiche Partnerschaft zwischen Mercedes-Benz und Adam Scott existiert seit 2012. Adam Scott: “Es ist eine Ehre mit Mercedes-Benz zusammen zu arbeiten, einer Marke mit einem ausgezeichneten Ruf, deren Werte mit denen des Golfsports übereinstimmen. Ich bin sehr stolz Teil dieses Unternehmens zu sein.“

Mercedes-Benz unterstützt seit mehr als dreißig Jahren den Golfsport, von der globalen MercedesTrophy für Amateure, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiert, bis zu den Partnerschaften mit drei Major-Turnieren – dem Masters Tournament, der Open Championship und der PGA Championship.


Verwandte Themen.

Schließen
Empfehlen
  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter