Willkommen bei Mercedes-Benz International

Retrofuturistische Fotografie: Air Drive von Marion Renaud.

Air Drive.

Der Fotograf Renaud Marion lässt Classic Cars fliegen.

Renaud Marion hat seine Kindheitsträume fürs Fotoalbum umgesetzt.

Kindheitsträume
fürs Fotoalbum.

Vom Jahr 2000 erwartete die Menschheit allerhand: den Weltfrieden, Siedlungen auf dem Meeresgrund, Familienurlaube auf dem Mars. Und natürlich: fliegende Autos. Als die Millenniumswende schon ein gutes Jahrzehnt vorüber war, und Autos immer noch auf Reifen durch die Straßen quietschten, beschloss der Pariser Fotograf Renaud Marion, 

seine Kindheitsträume selbst zu verwirklichen – wenigstens fürs Fotoalbum. Inspiriert von Science-Fiction Filmen der 80er Jahre und dem legendären Comickünstler Moebius entstand 2013 die Serie „Air Drive“: Die fliegenden Classic Cars bringen den Zukunftswillen der Vergangenheit zurück in die Gegenwart.

Autos symbolisieren für den Künstler viele Dinge: Wohlstand, Technologie, Zeitgeist, Träume, Leidenschaft.

Komplementäre Kontraste.

Die Bildsprache von Renaud Marion ist detailverliebt und gleichzeitig sehr klar – fast schon geometrisch. In seiner Welt wirkt das Leben geradezu aufgeräumt. Dabei kennzeichnen sich seine Inspirationsquellen durch Ausnahme-Chaos: So zählt der südafrikanische Science-Fiction-Erfolg „District 9“ zu 

seinen Lieblingsfilmen der vergangenen Jahre. Interessant für ihn ist der Kontrast des Dokumentarstils mit der Außerirdischen-Geschichte. Solche komplementären Kontraste sind es, die auch seine eigene Arbeit spannend machen.

Renaud Marion.

Neophiler Nostalgiker.

Sind Sie persönlich eher Nostalgiker oder Neophiler?
Ich bin ein bisschen von beidem. Ich mag die Vorstellung, dass man sich in die Zukunft versetzen kann, ohne sich von der Vergangenheit abtrennen zu müssen. Und ist das Foto als solches nicht eine ständige Erinnerung an die Vergangenheit? Wenn man da die Zukunft mit hineinbaut, dann wird das zu einer Art Quadratur des Kreises – aber vielleicht auch zum Ausdruck einer ungreifbaren Gegenwart.

Warum haben Sie nur Classic Cars für Ihr Projekt verwandt? Könnten Sie sich vorstellen, so eine Serie mit zeitgenössischen Modellen zu machen?
Ich habe mit ganz unterschiedlichen Fahrzeugen herumprobiert. Aber die alten Autos haben dem Ganzen erst diese retrofuturistische Dimension verliehen. Und Vintage – aus alt mach neu – ist ja ein sehr zeitgemäßes Thema.

Die Serie „Air Drive“ ist auch ein Aufruf, über die Notwendigkeit von neuen Technologien nachzudenken.

Nur Schweben
ist schöner.

Sie haben einmal gesagt, „Air Drive“ soll auch an die Notwendigkeit erinnern, neue Technologien zum Einsatz zu bringen. Wie würden Sie sich Autos vorstellen, wenn man sie im Jahr 2014 fragen würde?
Ich würde sehr gerne die Autos der Zukunft designen! Seit der Erfindung des Automobils haben wir den Verbrennungsmotor 

auf vier Rädern. Der Komfort, die Accessoires, all das hat sich entwickelt. Nun wäre es an der Zeit, eine andere Energiequelle aufzutun. Eine Art autonomen Generator, eine neue Technologie. Und braucht man diese Räder denn wirklich? 50 cm über dem Boden zu schweben, wäre doch toll!
Herr Renaud, wir danken Ihnen für das Gespräch.


Verwandte Themen.

Schließen
Empfehlen
  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter