Willkommen bei Mercedes-Benz International

Gegensätze ziehen sich bekanntlich an: In St. Tropez an der Côte d’Azur reichen sich Moderne und Tradition die Hand.

Bonjour St. Tropez mit dem neuen
S-Klasse Coupé!

Von Freiheitsgefühlen, Luxus und Stilsicherheit.

Fotos: GFWilliams
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,9-9,4 l/100 km;
CO₂-Emissionen kombiniert: 279-219 g/km.*
Das neue S-Klasse Coupé in der Altstadt von St. Tropez.

La vie en France.

Die Sonne steht hoch am tiefblauen Himmel, das Meer glitzert unter den warmen Strahlen, Palmen wiegen sich im schwachen Wind. Es ist ein lauer Frühsommertag in St. Tropez. Die kleine französische Hafenstadt an der Côte d’Azur übt seit den 1950er Jahren eine große Anziehungskraft auf seine Besucher aus. Insbesondere Maler und Schriftsteller zog es zur damaligen Zeit in das Küstenstädtchen. Neben südfranzösischem Ambiente und optimalen Lichtbedingungen fanden sie dort die gesuchte Inspiration für ihre Arbeit. Internationale Bekanntheit erreichte St. Tropez schließlich in den 1960er Jahren durch das Wirken einer bestimmten Frau: Brigitte Bardot. Mit ihrem Film „Und ewig lockt das Weib“ rückte sie das Fischerörtchen ins internationale Rampenlicht. Sie brachte edlen Glamour in die Küstenstadt, der bald darauf

auch die Schönen und Reichen anzog. Ohne übertriebene Überheblichkeit trank man in geschmackvollen weißen Kleidern an der Küste Pastis und genoss die beeindruckende und doch idyllische Szenerie des Örtchens.

Die verspielten französischen Cafés in den verwinkelten Gassen von St. Tropez laden zum Entspannen ein.

Wenn Tradition
auf Moderne trifft.

St. Tropez hat bis heute, nach dem großen Hype der 1960er Jahre, nichts an Beliebtheit eingebüßt. Im Gegenteil: Die Faszination, die von diesem beschaulichen Küstenörtchen ausgeht, scheint stetig zu wachsen. Heute gilt St. Tropez als mondäner Badeort, der die Schickeria aus der ganzen Welt in seinen Bann zieht. Pompöse Yachten glänzen im Altstadthafen um die Wette, exklusive Strandclubs säumen die Promenade, Gourmetrestaurants und edle Nobelboutiquen locken in den kopfsteingepflasterten Gassen. Doch trotz allem Luxus hat das französische Städtchen sein bodenständig-mediterranes Flair nicht verloren. Historische Winkel, alte Gemäuer und sonnenverwöhnte Plätze laden zum Seelenbaden ein. Savoir vivre – das Leben in vollen Zügen genießen – ist das unausgesprochene Credo der Stadt.

Der Altstadthafen von St. Tropez ist für das Shootout eine perfekte Kulisse.

French connection.

Die magische Atmosphäre, die St. Tropez verbreitet, hat auch Mercedes-Benz und Hugo Boss gefangen genommen. Zusammen richten sie ein Shootout in dem französischen Fischerörtchen aus, bei dem der britische Automobilfotograf George F. Williams das neue S-Klasse Coupé und die kommende Herbst/Winter-Kollektion des Designerlabels unter der strahlenden Sonne Frankreichs inszeniert. Mit über 650.000 Facebook-Fans zählt der 21 Jahre junge Londoner Künstler zu den 20 besten Automobilfotografen der Welt. Gemeinsam tauchen sie ein in den glamourösen Lifestyle von St. Tropez und entdecken die außergewöhnliche Mischung aus modernem Luxus und dem Charme vergangener Zeiten, die das Städtchen einzigartig macht.

Im malerischen Ambiente des Golf Clubs in St. Tropez.

Stilsicherheit.

Das Shootout bringt die beiden Unternehmen an unterschiedliche Orte, die allesamt charakteristisch für St. Tropez sind und die unverwechselbare Atmosphäre des Küstenstädtchens maßgeblich prägen. Der Automobilfotograf George F. Williams lichtet die menschlichen und motorisierten Models vor eindrucksvollen Szenerien ab: Die fotografische Reise führt von der historisch geprägten Häuserfront der Altstadt über den noblen Golf Club am Rande der Stadt hinaus in die idyllische Umgebung. Verlassene Straßenzüge schlängeln sich durch die scheinbar unberührte, wilde Natur Frankreichs und vermitteln ein unbändiges Gefühl von Freiheit. In diese verlassene Landschaft eingebettet, verzaubern edle Weingüter mit natürlichem Flair und bieten dem neuen S-Klasse Coupé sowie der Herbst/Winter-Kollektion eine

standesgemäße Kulisse. Die südfranzösische Kultur wird in jedem Motiv deutlich und untermalt die Attribute, welche die Premiumunternehmen vereint: Eleganz und Stilsicherheit, gepaart mit modern-sportlichem Luxus, in jedem Detail.

Nach Redaktionsschluss, 27.06.2014, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.


* Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Verwandte Themen.

Schließen
Empfehlen
  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter