Willkommen bei Mercedes-Benz International

Garrett McNamara in Nazaré, Portugal.

Mind Session.

Big-Wave-Surfer Garrett McNamara über Grenzen,
Riesenwellen, Surfboards – und den richtigen Spirit.

Gejagt von einem Wasserberg fühlt Garrett McNamara sich erst so richtig lebendig.

Im Tal der Giganten.

Man stelle sich vor, man fährt Auto – um sein Leben. Denn man wird gejagt: von einer unerbittlichen Lawine, einem beweglichen Berg. Während man vor diesem Ungetüm flieht, versucht man gleichzeitig, immer so nah wie möglich dran zu bleiben, damit es einen nicht überrollt und verschluckt. So beschreibt der Hawaiianer Garrett McNamara die Passion seines Lebens: das Big-Wave-Surfen. Bis zu 40 Metern hoch kann so eine „Riesenwelle“ werden. Diese Giganten stellen Surfer vor ganz andere Herausforderungen als das schlichte Wellenreiten: Denn sie sind sehr steil – und sehr, sehr schnell.

Wer sie meistern will, der braucht nicht nur Ausdauer und Kondition, sondern auch die richtige Einstellung. Und vor allem: das richtige Board.

Film ansehen

Mind Session

McNamara kommt jedes Jahr nach Nazaré, um die höchsten Wellen der Welt zu surfen.

Die Legende von Nazaré.

Garrett McNamara ist ein spiritueller Mensch mit funkelnden Augen, denen man die Leidenschaft ansieht, die ihn aufs Wasser treibt. Von der Surferszene wird er kurz „G-Mac“ genannt. Seit November 2011 hält er mit 24 Metern den Weltrekord der höchsten jemals gesurften Welle, den er vor der Küste von Nazaré aufstellte. Seitdem ist das Fischerdörfchen einer der bekanntesten Surfspots der Welt. McNamara beschreibt sich selbst als zielstrebigen Perfektionisten – der an seinem Sport aber auch gelernt hat, die Dinge anzunehmen, wie sie sind. Denn das Big-Wave-Surfen fordert vor allem eines: Geduld. Konditions-, Ausdauer- und Krafttraining sind ohnehin selbstverständlich. Der perfekte „Ritt“ beginnt lange vorher.

Garrett McNamara achtet auf die Winde, darauf, wohin sie ziehen, wartet auf den richtigen Moment. Die Ausrüstung muss zu jedem Zeitpunkt bereit sein.

Das beste Board für’s Big-Wave Surfen: von Mercedes-Benz für Garrett McNamara.

Das MBoard-Projekt.

Für McNamara ist Vorbereitung essentiell – und die fängt beim richtigen Surfboard an. Zusammen mit Mercedes-Benz ging er deshalb auf die Suche nach dem idealen Material und der perfekten Gewichtsverteilung auf dem Brett. Die in Portugal gebauten Boards sind für sein Gewicht und seine Körpergröße maßgeschneidert. Es sollte das schnellste Board werden, mit dem er je gesurft ist. Bislang erreichte er damit eine Höchstgeschwindigkeit von 62.4 km/h. 

Das MBoard-Projekt brachte das Wissen von Designern und Ingenieuren mit der jahrzehntelangen Riesenwellen-Erfahrung der Surflegende zusammen. Garrett McNamara entwickelte das Surfbrett von dem er immer geträumt hatte.

„Man lernt, für sein Überleben zu relaxen.“

Überleben als Entspannungsübung.

Ein Meister scheitert nicht – er lernt einfach nur nie aus. McNamara erzählt, dass er die Erfahrung, eine Welle nicht zu meistern, berauschender findet, als sie einfach hinabzugleiten. „So ein Unterwasserritt kann ein sehr erhebendes Gefühl sein. Die Sinneseindrücke sind stärker, wenn man um sein Überleben kämpft. Im Grunde „kämpft“ man nämlich nicht um sein Überleben. Sondern man lernt, für sein Überleben zu relaxen. Du gehst einfach mit und genießt es.“ Angst, so findet er, ist ein Gefühl, das wir wählen, wenn wir uns Gedanken um die Zukunft machen: „Bereite Dich auf den Moment vor, bleib in dem Moment und genieß den Moment – dann gibt es keine Angst.“

Für Garrett McNamara existieren keine Grenzen.

Demut ohne Grenzen.

Auf die Frage, wo er seine Grenzen sieht, denkt er nach: „Grenzen gibt es keine – aber Situationen, in denen man sich wohl fühlt. Und Situationen, in denen man sich nicht wohl fühlt. Ich für meinen Teil mag Riesenwellen. Ich bin gerne unter Wasser. Wichtig ist, dass die verschiedenen Elemente in sich stimmig sind: der richtige Wellengang, der richtige Wind, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Das ist wichtig. Man muss gut vorbereitet sein und vor allem das optimale Equipment haben, dann gibt es keine Grenzen.“ 

Wenn Garrett McNamara das sagt, klingt das demütig. Der Mann, der von sich behauptet, eine Liebesbeziehung zu den Wellen zu unterhalten, lächelt. „Ich bin so viele Riesenwellen gesurft. Ich bin vorbereitet. Was auch immer passieren wird – ich arbeite daran, es zu genießen.“


Verwandte Themen.

Schließen
Empfehlen
  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter

  •  

    Rechtlicher Hinweis

    Erst wenn Sie auf den Schalter klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen. Die Schaltfläche bleibt so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Freigabeprozess

    Sie können die Buttons auch dauerhaft aktivieren. Die Schalter bleiben dann so lange aktiv, bis Sie sie wieder deaktivieren.

    Alle Sharefunktionen freischalten

    Facebook Google+ Twitter